spacer
 
Startseite

Ein Punkt zum Jahresabschluss Drucken

Kristjan Kaljurand, Foto: Frank Friedrich
Kristjan Kaljurand, Foto: Frank Friedrich

Am 3. Adventwochenende trafen die Badminton Sportfreunde Neusatz-Bad Herrenalb auf den VfB Friedrichshafen. Es war das erste Spiel der Rückrunde und die Mannschaft wollte Revanche nehmen für die bittere 2 zu 5 Heimniederlage von vor drei Wochen.

Von Beginn an entwickelte sich wieder ein hochdramatisches Spiel. Die beiden Esten Raul Käsner und Kristjan Kaljurand boten eine souveräne Vorstellung und holten den ersten Punkt für Neusatz. Parallel dazu zeigten die Damen Mette Stahlberg und Franziska Willenbacher großen Kampfgeist und zwangen die amtierenden Baden-Württembergischen Meisterinnen im Damendoppel in den Entscheidungssatz. Drei Matchbälle konnten nicht genutzt werden und so glichen die Häfler aus. Das zweite Herrendoppel war im Gegensatz zum Hinspiel diesmal eine klare Sache für die Mannschaft vom Bodensee. Was folgte waren zwei hochklassige Einzel mit tollen Ballwechseln. Kristjan Kaljurand spielte gegen den aktuellen Baden-Württembergischen Meister Philipp Discher und schaffte eine kleine Sensation. In fünf Sätzen holte er den zweiten Punkt für die Gäste. Parallel dazu revanchierte sich Mette Stahlberg für die Halbfinal-Niederlage auf den Meisterschaften von vor zwei Wochen. Sie bezwang Janina Schumacher in fünf Sätzen. Ein Punkt für die Tabelle war gesichert und der Sieg zum Greifen Nahe. Doch Sebastian Roth im zweiten Herreneinzel sowie Franziska Willenbacher und Raul Käsner im gemischten Doppel mussten sich den Gastgebern beugen - da war nichts zu holen. Somit überwintern die Nordschwarzwälder als Tabellenschlusslicht der 2.Bundesliga. Es war ein Punkt für Moral. Nun heißt es zur Ruhe kommen, Kräfte sammeln und im neuen Jahr nochmal angreifen!

 

spacer
spacer