Harmonierten immer besser zusammen, Patrick und Tobi, Foto:Frank Friedrich

Klassenerhalt in der Regionalliga SüdOst Süd gesichert

Der sechste Sieg in Folge sichert den Badminton Sportfreunden Neusatz-Bad Herrenalb den Klassenerhalt in der Regionalliga SüdOst Süd. Stand man zum Ende der Hinrunde noch auf einem Abstiegsplatz sorgt Platz 4 in der Endtabelle für fröhliche Gesichter.

Am Samstag war die SG Schorndorf II zu Gast in der Dobeltalhalle. Ohne die Spitzenspieler Xenia Kölmel und Florian Winniger wollte Schorndorf dem Abstieg noch entgehen. Die Neusatzer spielten jedoch in Bestbesetzung und sorgten mit den drei Doppeln für einen Traumstart. Mette Stahlberg erhöhte in ihrem Einzel auf 4 zu 0 und das Minimalziel von einem Punkt war erreicht. Doch Kristjan Kaljurand und Raul Käsner zeigten ihr Können auf dem Feld und sorgten für die Punkte 5 und 6. Patrick Roth kämpfte im dritten Einzel um jeden Punkt, hatte sogar Matchball, musste aber letztendlich seinem jüngeren Gegner den Vortritt lassen. Im letzten Spiel des Tages konnten die Gästen dann noch ihren zweiten Punkt sichern. Die Badminton Sportfreunde holten zwei wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten. Nach den Ergebnissen der anderen Spiele stand aber fest, dass auch am Sonntag nur ein Sieg für Sicherheit sorgen würde.

Für das Duell mit dem vorzeitigen Meister der Regionalliga, dem BC Offenburg, mussten die Spieler aus Neusatz nochmals alle Kräfte bündeln. Doch auch hier gelang wieder ein Traumstart. Die Damen Mette Stahlberg und Franziska Willenbacher ließen ihren Gegnerinnen nicht den Hauch einer Chance und sorgten für die schnelle Führung. Das heiß ersehnte Spiel zwischen Burger/Burger und Käsner/Kaljurand begeisterte die Zuschauer. Tolle Bachwechsel, in denen der Angriff immer hin und her wechselte, gefolgt von starken Abwehrleistungen sorgte für ein echtes Highlight am letzten Spieltag. Am Ende konnten die mehrfachen estnischen Meister den zweiten Punkt holen. Parallel spielten sich Patrick Roth und Tobias Arenz im dritten Satz des zweiten Herrendoppels in einen Rausch und sorgten für den nächsten Punkt. Die erfolgreichste Spielerin der Saison, Mette Stahlberg, spielte sehr konzentriert und machte kurzen Prozess mit ihrer Gegnerin. Nur noch ein Punkt fehlte zum sicheren Klassenerhalt. Diesen sollte Kristjan Kaljurand im Einzel gegen Johannes Discher holen. Raul Käsner lieferte sich das nächste Dreisatzspiel des Wochenende, doch diesmal konnten die Gäste das Duell für sich entscheiden. Ebenso ging das dritte Herreneinzel an die Offenburger. Zum Schluss konnten die Zuschauer noch ein sehr spannendes Mixed erleben, in dem keine Paarung sich deutlich absetzten konnten. Trotz Saisonbestleistung mussten sich Arenz/Willenbacher im dritten Satz geschlagen geben.

Somit konnte der Klassenerhalt im letzten Spiel der Saison gesichert werden. Ab September 2019 greifen die Badminton Sportfreunde Neusatz-Bad Herrenalb dann in der zusammengelegten Regionalliga SüdOst an.

Ungeschlagen in der Regionalliga, Foto: Frank Friedrich
Zeigte eine tolle Leistung im Spitzenspiel gegen Burger/Burger, Foto: Frank Friedrich
Mette Stahlberg ist Spielerin der Saison
Previous Next