Jonas Mügge konnte alle vier Begegnungen des Wochenendes gewinnen, Foto: Frank Friedrich

Erste Punkte in der Regionalliga für Neusatz

Nach dem missglückten Saisonstart von zwei Niederlagen zum Start in die Regionalligasaison konnte die Mannschaft um Kapitän Sebastian Roth nahezu in Bestbesetzung antreten. Lediglich Mette Käppeler stand dem Team nicht zur Verfügung.

Am Samstag schlug mit dem ESV Flügelrad Nürnberg das jüngste Team der Liga in der Dobeltalhalle auf. Die Neusatzer Herrendoppel zeigten sich gut in Form und sicherten eine 2:1 Führung nach allen drei Doppeln. Nachdem das Mixed um Jonas Mügge und Franziska Roth ein tolles Spiel lieferten und die Führung weiter ausbauten deckten die jungen und gut aufspielenden Nürnberger im Dameneinzel und in zwei Herreneinzeln den Trainingsrückstand der langen Corona-Pause schonungslos auf. Lediglich Tobias Arenz konnte im zweiten Einzel mit toller kämpferischer Leistung das vierte Spiel und damit den ersten Punktgewinn der Saison sichern.

Mit dem Rückenwind des ersten Punktgewinns wollte man am Sonntag unbedingt direkt nachlegen. Zu Gast war die Bundesligareserve des TV Marktheidenfeld. Mit souveränen Siegen von Franziska Roth und Stephanie Romen im Dameneinzel und Damendoppel konnte man die Dreisatzniederlage im ersten Herrendoppel in eine 2:1 Führung drehen. Durch das rundum erfolgreiche Wochenende - 4 Siege in 4 Spielen - hatte Jonas Mügge an der Seite von Tobias Arenz im zweiten Herrendoppel und Franziska Roth im Mixed großen Anteil am nächsten Punktgewinn. Nach knappen Niederlagen von Thomas Fertig und Tobias Arenz im Einzel konnte auch Sebastian Roth zum Abschluss des Spieltags nicht den wertvollen Siegpunkt erspielen. So blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten Unentschieden, wodurch man den Anschluss an das Mittelfeld der Regionalligatabelle herstellen konnte.

Bereits in zwei Wochen geht es für die erste Mannschaft der Neusatzer in Dillingen und Ansbach weiter. Das nächste Heimspiel findet am 12. Dezember um 11 Uhr gegen die HSG DHfK Leipzig statt.