Luise Heim zeigte am Wochenende ihre ganze Klasse

Wechselbad der Gefühle endet ohne Punkte

Zum Hinrundenabschluss der Regionalliga Südost müssen die Badminton Sportfreunde Neusatz-Bad Herrenalb erneut zwei Niederlagen hinnehmen. Bitter vor allem, weil wie immer mehr drin gewesen wäre.

Der Tabellenführer aus Schorndorf reiste selbstbewusst an - bisher ohne Punktverlust und mit starken Ergebnissen bei den Landesmeisterschaften. Doch die Gastgeber starteten überraschend gut und es entwickelten sich packende Partien. Luise Heim und Sarah Leibrock spielten ihr bis dahin bestes Damendoppel und brachten die Neusatzer in Führung. Parallel der Spielverlauf im ersten Herrendoppel mit Sebastian Roth und Tobias Arenz, doch leider mussten sie sich in der Verlängerung des dritten Satzes geschlagen geben. Wenig ausrichten konnten Jonas Mügge und Thomas Fertig im ersten Satz des zweiten Herrendoppels. Sie legten den Schalter nochmal um, eine 19 zu 15 Führung im Entscheidungssatz reichte allerdings nicht für den Sieg. Statt einer 3 zu 0 Führung liefen die Nordschwarzwälder also wieder einem Rückstand hinterher. In den drei Herreneinzeln war für die Gastgeber an diesem Tag nicht viel zu holen, sodass der Punkt im Mixed nur noch Ergebniskosmetik war (2:6). Hervorzuheben ist sicherlich die Leistung von Sarah Leibrock im Einzel gegen Melina Wild, auch wenn es noch nicht für einen Spielpunkte reichte. Unsere Nachwuchsspielerin findet sich in der Liga immer besser zu recht.

Für die Partie am Sonntag nahmen sich die Spieler viel vor. Mit dem ESV Flügelrad Nürnberg wartete aber ein unangenehmer Gegner auf die Neusatzer, die ihre Stärken vor allem im Einzel haben. Doch wie in den Spielen zuvor konnte nur eines der drei Doppel gewonnen werden. Die Niederlage von Sebastian Roth im ersten Herreneinzel brachte die Gäste mit 3:1 in Führung. Sarah revanchierte sich im Einzel und belohnte sich mit dem ersten Sieg in der Regionalliga. Nachdem das Mixed mit einer starken Leistung den Ausgleich erzielte, lag die Entscheidung bei den beiden noch ausstehenden Herreneinzeln. Leider konnten weder Tobias Arenz noch Thomas Fertig ihre Gegner in Bredouille bringen.

Die knappen Niederlagen schmerzen und so stehen die Badminton Sportfreunde Neusatz-Bad Herrenalb nach der Hinrunde auf dem vorletzten Tabellenplatz der Regionalliga Südost. Dies spiegelt nicht die Leistung der Neusatzer wieder und so wird es in der Rückrunde auf jeden Punkt ankommen, um die Klasse zu halten.