Sebastian Roth fällt lange aus, Foto: Frank Friedrich

Spitzenspieler Sebastian Roth fällt lange aus

Am letzten Spieltags Wochenende der Hinrunde und des Jahres wollte die erste Mannschaft der Badminton Sportfreunde nochmal Siege für das Punktekonto sammeln. Doch es kam anders als gedacht.

Hochmotiviert starteten die Spieler in Schorndorf in die Partie. Die frisch gebackenen BW-Meisterinnen im Doppel Stahlberg/Willenbacher ließen ihre Gegnerinnen nicht zur Entfaltung kommen. Sebastian und Patrick Roth konnten in zwei Sätzen gegen die Brüder Markus und Andreas Geisenhofer gewinnen und so führten die Gäste mit 2 zu 0. Doch die Schorndorfer kämpften sich zurück und konnten durch das 2. Herrendoppel, Dameneinzel und 2. Herreneinzel das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Die Sportfreunde steckten nicht auf und Sebastian Roth erkämpfte im Spitzenspiel den dritten Punkt. Parallel spielten Tobias Arenz/Franziska Willenbacher ein hochdramatisches Mixed. Der erste Satz war eine klare Angelegenheit für die Beiden. Geisenhofer/Löwenstein steigerten sich im zweiten Satz jedoch von Punkt zu Punkt und so kam es zum Alles oder Nichts Spielstand von 29:29. Der Angriff von Schorndorf saß und so mussten die Neusatzer mal wieder einen knappen Satz abgeben. Doch im dritten Satz holten sie den erwünschten vierten Punkt. Die Überraschung lag in der Luft. Allerdings musste sich Jan Gerloff im letzten Spiel des Tages Markus Geisenhofer geschlagen geben. Die Partie endete nach 2:45 h mit einem gerechten Unentschieden.

Am Sonntag traten die Nordschwarzwälder beim Tabellenführer BC Offenburg an. Die Erwartungen waren nicht allzu hoch, doch die Mannschaft liebäugelte mit einem Punkt, da man doch spielstarke Damen und Doppel hatte. Franziska Willenbacher und Mette Stahlberg taten dann auch das, was sie schon die ganze Saison tun und gewannen das siebte Damendoppel der Saison souverän. Patrick und Sebastian Roth sind auch bis dato ungeschlagen gewesen, mussten allerdings unglücklich in drei Sätzen Burger/Discher den Vortritt lassen. Tobias Arenz und Jan Gerloff sahen sich starken Gegner gegenüber, so dass in diesem Spiel nichts zu holen war. Das Dameneinzel sorgte dann wieder für den Ausgleich. Nun gingen Sebastian und Patrick Roth parallel auf die Spielfeldmatten. Mit Lukas Burger und Simon Discher standen ihnen hochkarätige Gegner gegenüber. Doch beide Spiele verliefen auf Augenhöhe. Bis zu dem Zeitpunkt als sich Sebastian Roth am Ende des zweiten Satzes schwer verletzte. Die Diagnose: Achillessehnenriss und Saisonaus. Patrick Roth spielte in der Phase sein bestes Einzel der Saison. Er erlaubte sich nur einen kurzen Hänger, um am Ende das Spiel mit 21:18 im dritten Satz zu gewinnen. Eine tolle Leistung, die durch die Verletzung seines Brudes etwas in den Hintergrund geraten ist. Leider konnten die Badminton Sportfreunde diese Leistung nicht in Punkte verwandeln und mussten nach dem Schock die beiden letzten Partien den Offenburgern überlassen.

Die Badminton Sportfreunde Neusatz-Bad Herrenalb stehen nach der Hinrunde auf dem siebten Tabellenplatz der Regionalliga. Das hatten sie sich anders vorgestellt. Allerdings ist zu beachten, dass alle fünf Niederlagen jeweils nur knapp mit 3 zu 5 verloren gingen und somit in der Rückrunde noch alles möglich ist.